KfW-Wohneigentumsprogramm

Für den Kauf oder Bau eines Eigentums (124 Kredit)

Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum und Genossenschaftsanteilen für selbst genutzten Wohnraum.

Förderziel:

Die KfW fördert mit zinsgünstigen, langfristigen Krediten den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen, sowie den Erwerb von Genossenschaftsanteilen für selbstgenutzten Wohnraum in Deutschland.

Wer kann Anträge stellen?
Jede natürliche Person, welche Wohneigentum kaufen, bauen und selbst darin wohnen möchte.

Was wird gefördert?
Gefördert wird der Kauf oder Bau von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen mit bis zu 100.000€ pro Vorhaben.

Bei einem Neubau:

  • Kosten des Baugrundstücks, wenn Sie es höchstens 6 Monate vor Antragseingang bei der KfW erworben haben
  • Baukosten wie Material- und Arbeitskosten
  • Baunebenkosten für den Architekten, den Energie- bzw. Bauberater, die Notar-, Maklergebühren und die Grunderwerbsteuer
  • Kosten für Außenanlage


Bei einem Kauf:

  • Kaufpreis
  • Kosten für Instandhaltung, Umbau und Modernisierung
  • Nebenkosten wie die Notar- oder Maklergebühren und die Grunderwerbssteuer


Wie wird gefördert?

  • Förderung erfolgt durch einen zinsgünstigen Kredit, den Sie vor Beginn des Vorhabens bei einem Finanzierungsinstitut Ihrer Wahl beantragen.

Weitere Details zur Förderung finden Sie unter: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Finanzierungsangebote/Wohneigentumsprogramm-(124)/

Ihre Ansprechpartner

Service