Baukindergeld

Mit Zuschuss vom Staat ins eigene Zuhause (424 Zuschuss)

Zuschuss für den Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien mit Kindern aus Mitteln des Bundes (gültig ab 17.05.2019)

Förderziel:

  • Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Zuschuss den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien für Familien mit Kindern.
  • Das Baukindergeld hat das förderpolitische Ziel, die im europäischen Vergleich sehr niedrige Wohnungseigentumsquote von Familien in Deutschland zu erhöhen.


Wer kann Anträge stellen?

Gefördert werden, Familien mit Kindern und Alleinerziehende, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Im Haushalt Kinder unter 18 Jahren leben, für die Sie oder Ihr Partner Kindergeld erhalten
  • Sie frühestens am 01.01.2018 den Kaufvertrag unterzeichnet oder die Baugenehmigung erhalten haben
  • Ihr neues Zuhause zum Stichtag Ihre einzige Wohnimmobilie ist
  • Ihr Haushaltseinkommen maximal 90.000€ pro Jahr bei einem Kind, plus 15.000€ für jedes weitere Kind beträgt
  • Ihr neues Eigenheim oder Ihre Eigentumswohnung in Deutschland liegt (Ihre Staatsangehörigkeit spielt keine Rolle)


Was wird gefördert?

Mit dem Baukindergeld gefördert werden Sie, wenn Sie:

  • ein Haus bauen oder kaufen und selbst einziehen
  • eine Eigentumswohnung kaufen und selbst einziehen
  • Ihre gemietete Wohnimmobilie kaufen und Sie weiterhin in der Wohnung bzw. dem Haus wohnen


Wie wird gefördert?

  • Förderung erfolgt durch einen Zuschuss in Höhe von 1.200€ pro Jahr für jedes Kind unter 18 Jahren, über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren
  • Insgesamt können Sie 12.000€ für jedes Kind erhalten, wenn Sie ununterbrochen 10 Jahre Eigentümer der geförderten Wohnimmobilie sind

Weitere Details zur Förderung finden Sie unter: https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Förderprodukte/Baukindergeld-(424)/

Ihre Ansprechpartner

Service